Monthly Archives: September 2019

Potenzmittel der Natur und Potenzmittel auf Rezept

Füße im Bett

Viele Männer leiden unter Errektionsstörungen. Dies wird umgangssprachlich auch Impotenz genannt. Da Normaler Geschlechtsverkehr dadurch unmöglich wird, führt dies bei den Betroffenen schnell zu einer psychischen Belastung. Aus Schamgefühl wird ein Arztbesuch oftmals lange vorher geschoben. Erektionsstörungen werden von Experten auch als erstes Warnsignal für gefährliche Erkrankungen wie Herz-Kreislaufprobleme gedeutet. Aber häufig hat die Potenzstörung harmlose Auslöser, wie vorübergehender Stress oder einer Überbelastung im Alltag. In der jetzigen Zeit gibt es viele Möglichkeiten, die helfen, eine Errektionsstörung in den Griff zu bekommen. Rund 80% der Männer, die an diesem Problem leiden, kommen allein mit einem Medikament zurecht. Es gibt chemische Potenzmittel, wie z.B. dem PDE-5-Hemmer Viagra. Aber es gibt auch viele natürliche Potenzmittel. Diese sind meist Pflanzlich, können aber auch aus tierischen Produkten gewonnen werden. Werfen wir einen Blick auf die Wirkung von Potenzmitteln:

Chemische Potenzmittel


Gegen Erektionsproblemen und Potenzstörungen werden vom Arzt häufig chemische Potenzmittel verordnet. Diese sollen die Potenzstörung kurzfristig in den Griff bekommen. In ihnen ist die Substanz Sildenafil enthalten, welche als Viagra am bekanntesten ist. Sildenafil sorgt für eine Entspannung bestimmter Blutgefäße im Penis. Dadurch fließt mehr Blut in den Penis und dies führt zum Aufrichten des Gliedes. Die höchste Wirkung von Viagra tritt ungefähr eine Stunde und zehn Minuten nach Einnahme ein. Nach dieser Zeit nimmt die Wirkung kontinuierlich ab. Manche Patienten berichten, sogar bis zu fünf Stunden nach Einnahme, noch eine ausreichende Wirkung für eine Erektion gehabt zu haben. Als Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und Kreislaufstörungen bekannt. Viagra ist in Deutschland rezeptpflichtig. Um auch mögliche Neben- und Wechselwirkungen, mit anderen Medikamenten, auszuschließen sollte diese Behandlung unbedingt mit einem Arzt abgestimmt werden.

Natürliche Potenzmittel


Es gibt zahlreiche Potenzmittel aus der Natur. Die Wirkung dieser Potenzmittel ist vom Schweregrad der Erektionstörung abhängig. Es fällt alles unter natürliche Potenzmittel, welches ohne Chemie eine Erektion unterstützen soll. Diese steigern nicht die Lust, sondern zielen auf die körperliche Funktion ab. Viele dieser natürlichen Mittel sollen die Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) im Blut erhöhen. Dadurch sollen die Blutgefäße geweitet werden, dies ist essentiell für eine Erektion. Arginin und Ginseng sind als NO produzierendes Potenzmittel weit verbreitet. Diese Produkte müssen allerdings, regelmäßig und über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, um eine spürbare Wirkung zu erzielen. Solange ein betroffener Mann Potenzmittel nur aus rein natürlichen Pulvern, Getränken und Lebensmitteln einnimmt, ist die Gefahr sich damit selber zu Schaden eher gering. Allerdings hält sich die Chance auf eine Potenzsteigernde Wirkung auch in Grenzen. In der Regel sind diese Mittel ohne Rezept erhältlich, allerdings wird im Interesse der eigenen Gesundheit, von einer Selbstmedikation abgeraten. Lieber sollte man sich bei einem Arzt Beratung suchen.